Bewertung: 2 / 5

Stern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 Reibekuchen mit lauwarmen geräuchertem Forellenfilet und rotem Caviar

Der Fisch, den man im Rheinland immer taufrisch auf jedem Wochenmarkt bekommen kann, ist die Forelle. Besonders geräuchert ist das milde aromatische Fleisch eine Delikatesse aller erster Güte, aus dem man ganz wunderbar - mit einem kleinen Salat - ein elegantes Abendessen für Zwei zaubern kann.

 Wir brauchen: geräucherte Forelle, Crème Frâiche, 1 Zitrone, Kartoffeln, Salz/Pfeffer, Muskat, frischer Meerrettich, Forellen- oder Lachscaviar, frischer Dill

 Die Kartoffeln schälen, fein reiben und sorgfältig ausdrücken. Den Teig mit wenig Mehl bepudern und würzen. Den Fisch filetieren, in kleine Stücke brechen und auf einer Platte verteilen. Den Dill hacken und über die Forellenstücke verteilen. Bevor der Fisch, kurz vor dem Servieren, im Ofen erwärmt wird, sollte er noch mit neutralem Öl beträufelt werden, damit er nicht austrocknet. Die Crème Frâiche mit etwas Zitronensaft und einer Prise Salz abgeschmecken.

Aus dem Kartoffelteig nun pro Person ein Reibekuchen in Öl knusprig ausgebacken. Den Reibekuchen auf Küchenpapier abtropfen lassen und in die Mitte eines Tellers setzen. Drumherum werden Kleckse von der Crème Frâiche nappiert. Auf diese Kleckse richten wir dann den Caviar an. Die erwärmten Fischstückchen werden zwischen den Sauerrahm/Caviar Klecksen arrangiert und mit Meerettichspäne gewürzt.

Wir haben in kürzester Zeit ein leichtes Abendessen (bzw. reizvolle Vorspeise) hergestellt, das zusammen mit einem eleganten exotischen Wein an Feinheit und Aromatik kaum zu übertreffen ist.

Unsere Wahl fällt auf die 2012er Scheurebe vom Weingut Wittmann aus Westhofen in Rheinhessen. Dieser bringt feine Fruchtaromen von Johannisbeere und roten Wildbeeren, Grapefruit und Litschi mit. Zusammen mit seiner feinen Mineralität, der verspielten Säure und saftigen Frucht macht dieser Wein auch nach dem Essen noch richtig Spaß. Genau das Richtige für ein Tête à Tête!

 

Guten Appetit!

 

 



 

 

Neu im Shop
Neu im Shop
Neu im Shop (Feinkost)

Kontakt

Weinhandelshaus Siegburg GmbH
Haufeld 2a | 53721 Siegburg

Mail:
info@weinhandelshaus-siegburg.de

Telefon: +49 2241-96510
Telefax:  +49 2241-965196
Di.-Sa. 10:00 - 19:00 Uhr

Sicheres Bezahlen

Vorkasse auf Rechnung

Nachnahme mit DHL

 

kontrolliert durch: DE-ÖKO-037

 

Das Weinmagazin

Kein Mindestbestellwert.

 Ab einem Bestellwert von 150 € frei Haus.

Sonst anteilig nur 7,90 € Versandkosten (inkl.Mwst.) pro Lieferung innerhalb Deutschlands.

Die Lieferung erfolgt durch DHL, bei größeren Bestellungen via Spedition.

Die Kosten für eine Lieferung ins Ausland finden sie  hier

 

Versandinfo  

Call Center

Sie brauchen Hilfe ?  Rufen Sie uns an:

+49 2241 96510

Hilfe ?